Skip to main content

Die Taktik – Karpfenmontagen für Kiesgruben

Besuche das Gewässer vorher so oft es geht und versuche, etwas über das Wasser und seine Angelplätze herauszufinden. Wenn es visuell ohne erkennbare Angelplätze ist, wirst Du einige Zeit mit dem Ausloten verbringen müssen, um Dir ein Bild von der Unterwassertopographie machen zu können. Wenn Du am Wasser bist, verbringe möglichst viel Zeit damit, nach den Fischen Ausschau zu halten, bevor Du Dir einen Platz auswählst. Wenn Du Dich für einen Platz entschlossen hast, nimm Deine Markenrute und Deine Ausbleirute und mach Dir ein exaktes Bild von dem, was da unten vor Dir liegt. Für diejenigen von Euch, die das cool finden und die es sich leisten können. Es gibt inzwischen Futterboote mit Echolot usw., die kannst Du als Hightech Carphunter auch verwenden, Dir Deine GPS Marken setzen und das Bild direkt auf einen Laptop am Angelplatz übertragen lassen.

Karpfenruten können in Kiesgruben meist schräg nach vorne geneigt abgelegt werden.

Karpfenruten schräg nach vorne abgelegt

Das Tackle


Nachdem Dir die Angelplätze bekannt sind, suchst Du Dir ein Endgeschirr aus, das der Situation entspricht. Normalerweise wäre es eine Helikoptermontage. Wenn der Untergrund jedoch krautig ist, verwende ein In-Line Montage. Wenn das Gewässer flach und klar ist, benutze keine Schläuche, sondern tarne den Aufbau, damit er mit dem Gewässergrund in Einklang ist! Wähle ein Blei aus, welches einen optimalen Hakeffekt sicherstellt, wobei beachtet werden muss, worauf gefischt wird! Runde Bleie oder Birnenbleie könnten Erfolge bringen, ziehe jedoch auch die Vertrauensmontage in Betracht. Leadcore Vorfachmaterial würde eine gute Idee sein, auch wenn auf große Entfernung geangelt wird, ist ein Shockleader von Vorteil.

Die Präsentation der Karpfenmontagen für Kiesgruben

Wenn das Gewässer klar ist, setze eine Präsentation ein, die so fein und trickreich ist, wie es nur geht. Bodenköder sind ideal, und falls Du ein ausbalanciertes Element in Deinem Hakenköder bevorzugst, biete ausbalancierte Hakenköder in unmittelbarer Grundnähe an! Stringer sind eine gute Idee, um den Hakenköder interessanter zu gestalten und vergiss nicht, das Vorfach davon abzuhalten, dass es auftreiben kann, da es die Karpfen sonst verscheuchen würde. Missachte das Stiff Rig nicht, denn es ist sehr erfolgreich in Kiesgruben und bereite Dich darauf vor, dass das Vorfach so fein wie nur möglich angeboten werden muss! Karpfen sind sehr feinfühlige Wesen.

Stiff Rig

Bewerte diesen Beitrag